2018 18. Mai 21:30

<span class="stronger">2018</span> 18. Mai 21:30

Jamaram

2018 19. Mai 21:30

Pam Pam Ida und das Silberfischorchester

    Philipp Fankhauser und Band

2018 20. Mai 21:30

Philipp Fankhauser 20. Mai 21:30 Uhr

  „Ich stehe auf der Sonnenseite des Lebens!“, sagte Philipp Fankhauser kürzlich. Tatsächlich: mit dreizehn Jahren behauptete er, er würde mal Bluessänger werden.Heute, vierzig Jahre später, hat er eine dreißigjährige Karriere als höchst erfolgreicher Bluessänger hinter sich. Er nahm Platten auf mit Margie Evans, tourte mit der Blueslegende Johnny Copeland durch die USA, stürmte in der Schweiz mit seinen letzten vier Alben regelmässig die Hitparaden (Gold- und Platin-Auszeichnungen) und füllte Konzertsäle (u.a. Montreux Jazz Festival ...) landauf landab. Einer seiner Tourstopps durch Deutschland ist in Vilsbiburg. Er wird auch sein neustes, insgesamt 15. Album «I’ll Be Around», das er mit seiner Band live in den legendären Malaco Studios in Jackson, Mississippi, einspielte, dem Vilsbiburger Publikum vorstellen. Es präsentiert einen gereiften, sicheren und sehr relaxten Philipp Fankhauser. Die Musik ist neu, aber eben nicht nur. Es ist ein Bluesalbum, aber eben auch ein Soulalbum. Es ist irgendwie Retro, aber doch sehr modern und aktuell. Aber vor allem ist es authentisch und aus einem Guss. Eines ist sicher: Der Startschuss zu seiner zweiten musikalischen Lebenshälfte wird Fankhauser mit diesem Album wunderbar gelingen.

Ursula Bolck-Jopp
18.05.18 18:00 Uhr Eröffnung VHS

Ursula Bolck-Jopp

Ursula Bolck-Jopp kommt mit wenigen sparsamen Strichen aus, lässt dem Betrachter Spielraum für eigene Gedanken und Fantasien. Die Künstlerin sieht sich als „Grenzgängerin“ zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Sie spielt mit poetischen Bildinhalten, erzählt absurde, witzige, melancholische und nachdenkliche Geschichten. Bildanlass ist häufig (Vor-) Gefundenes, wie Kaugummipapier, Papierschnipsel, Zeitungsausschnitte oder die rote Linie eines Notizblocks, man könnte auch sagen, ein roter Faden, der sich als solcher durch das Werk der Künstlerin zieht. Sa. 11:00 bis 18:00 Uhr, So. 11:00 bis 17:00 Uhr

Bigband Gymnasium
18.05.18 19:15 Uhr

Bigband Gymnasium

Die Musiker des Maximilian-von-Montgelas-Gymnasiums haben sich dieses Jahr nach personeller Erneuerung wieder zu einer schlagkräftigen Bigbandtruppe zusammengefunden. Der Sound der Band ist derzeit durch eine stark besetzte Sax-Section geprägt. Stilistischer Schwerpunkt dieses Ensembles ist seit langem der Jazzrock, der durch Stücke aus dem Swing und reiner Rockmusik im Bigbandgewand angereichert wird.

Jamaram
18.05.18 21:30

Jamaram

An die 2.000 Liveauftritte haben JAMARAM seit ihrer Gründung um die Jahrtausendwende in München schon auf dem Tacho. Ihr Tatendrang und ihre Energie sind ungebrochen und mit ihrem 2017er Album »FREEDOM OF SCREECH« legen sie nochmal eine Schippe drauf – zusammen mit Reggae, Ska und Dub allererster Güte finden da bounciger oldschool-HipHop neben RnB & Latin ihr neues Zuhause. JAMARAMs Musik hat hohen Wiedererkennungswert. Der Wanderzirkus in Sachen Reggae & Rock ‘n‘Roll, seit Jahren auf den Bühnen Europas, Afrikas und Südamerikas zuhause, fährt auf der Genre-Achterbahn, ohne je beliebig zu werden. Man hört den Songs an, dass sie hand- und herzgemacht sind. Mit »FREEDOM OF SCREECH« nehmen sich JAMARAM die Freiheit, all das rauszulassen was raus muss, ohne Grenzen und Mauern – bunte Vielfalt und Lebensfreude, in der Musik sowie im echten Leben. Die Platte ist Statement für Weltoffenheit und Respekt, gegen Intoleranz und Abschottung. Das Album orientiert sich im Gegensatz zu manchem Vorgänger deutlicher an dem, was auf JAMARAM Live-Konzerten zu erleben ist – hochenergetisch und bunt, dabei eigenständig und massentauglich zugleich.

Bavaria Blue Blech
19.05.18 10:15 Uhr

Bavaria Blue Blech

Von Hand hergestellt und ohne künstliche Aromastoffe, lässt sich diese traditionell gereifte Klangspezialität draußen, zur Brotzeit, zu Bier und Wein, zum Aperitif und Digestif oder einfach nur pur genießen. Acht passionierte junge Musiker spielen das, was ihnen und Euch Spaß macht. Heraus kommt ein sattes Sortiment, mild bis würzig, von traditioneller bayerischer Blasmusik über Klassik bis hin zum Jazz und zu modernen Hits. All‘ das serviert mit geballtem Blech, verfeinert durch eine Holznote, angereichert mit mitreißender Percussion und gewürzt mit einer Portion guter Laune. Probieren Sie uns!

Edit.Sprinter
19.05.18 17:15 Uhr

Edit.Sprinter

„Klingt wie ein Transporter-Verleih“ – Stimmt nicht! Klingt wie Indie-Funk-Rock-Pop-Weiß der Geier was aus Geisenhausen. Nachdem sich die junge, dynamische und gutaussehende Band, bestehend aus Sophia Häglsperger (Gesang), Michael Geltinger (Drums), Hannes Zettl (Bass), Daniel Werner und Philip Empl (beide Gitarre) nach ihrer Gründung 2014 zunächst einige Zeit fürs Songwriting in ihrem Proberaum „eingebunkert“ hat, ist sie nun zurück um Euch ihre Songs um die Ohren zu hauen.

Theaterbrettl Vilsbiburg, Improshow
19.05 & 20.05.18 18:00 Uhr VHS

Theaterbrettl Vilsbiburg, Improshow "Impro & Kontra"

5-jähriges Jubliäum feiert heuer das Theaterbrettl Vilsbiburg in der unteren Stadt, das von Herbert Forster Ende 2012 mit viel Engagement gegründet wurde. Mittlerweile hat sich das Laientheater als kulturelle Bereicherung über die Grenzen Vilsbiburgs hinaus etabliert und kann sich über wachsende Zuschauerzahlen freuen. Boulevardkomödien, Brettlabende, Lesungen, Theater für Kinder standen bereits auf dem Programm. Als Publikumsrenner erweist sich unsere monatliche Improshow der Gruppe Impro & Kontra, bei der für Alt und Jung verschiedene Formate mit Hilfe der Zuschauer gespielt werden. Am Pfingstwochenende bietet sich die Gelegenheit, die Gruppe hautnah im VHS-Saal zu erleben. Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer sehr freuen.

Die Meschpoke
19.05.18 19:00 Uhr

Die Meschpoke

Balkansound, Gypsy, Klezmer, cuban style, aber auch aktuelle Popsongs mal mit Ska/ Reggae/Jazz Grooves unterlegt. Eigenwillige Interpretationen mit genug Raum für Improvisation – immer für eine Überraschung gut. Auf der aktuellen CD „Toca discos Mundial“ sind fast ausschließlich eigene Songs zu hören. Ein Sprachengewirr – russisch, tschechisch, italienisch, englisch, spanisch, elbisch, bayrisch. Eigensinnig und erfrischend! Einfach Musik zum Abtanzen! Also runter von der Couch und auf zum Dance Floor! Meschpoke setzt auf handgemachte, akustische Musik, die prinzipiell auch ohne Strom auskommt, aber auch auf größeren Bühnen funktioniert. Die Spielfreude überträgt sich unmittelbar auf das Publikum! Meschpoke bedeutet soviel wie Sippschaft, Clan, lose Bande, Familie

Pam Pam Ida und das Silberfischorchester
19.05.18 21:30 Uhr

Pam Pam Ida und das Silberfischorchester

Zufällig bayerisch. Weil man nicht beeinflussen kann, wo man geboren wird und welche Muttersprache man spricht, singen Pam Pam Ida in ihrem Dialekt. Ihre Musik bedient sich bei Georg Ringsgwandl, Paul McCartney und Bilderbuch. Manchmal hört man 80er, manchmal 2017, oft funktioniert die Einordnung nicht. Zu groß ist die Freude am Neues-Entdecken und Sich Überraschen-Lassen. Das Ergebnis klingt nach Pam Pam Ida. Die Heimat von Pam Pam Ida ist der 700-Seelen-Ort Sandersdorf im Naturpark Altmühltal. Das junge Projekt mausert sich gerade zum Geheimtipp bayerischsprachiger Musik zwischen Pop und moderner Wirtshausmusik. Gute Musik funktioniert in jedem Gewand, behauptet ein geflügeltes Wort. Auf Pam Pam Ida trifft es zu. Die Radio-Hits „Gockl“ und „Schultertanz“ erklingen mit mächtigen Orchesterklängen, begeistern aber auch live in klassischer Bandbesetzung ausverkaufte Häuser. Unter dem Tour-Titel „Altmodisch“ kann man Pam Pam Ida und das Silberfischorchester nun zum ersten Mal live in Vilsbiburg beim Mitanand erleben.

Münchner Banjoband
20.05.18 13:30 Uhr

Münchner Banjoband

Sechs Banjospieler, d.h. „alte Hasen“ aus der Münchener Szene und „Beginner“ aus der Umgebung fanden sich im Januar 2007 zu einem Stammtisch in den ehrwürdigen Räumen des Alten Wirts zu Ramersdorf zusammen und gründeten den Ersten Münchner Banjoclub. Die Liebe zum Banjo und damit besonders die Pflege des traditionellen Dixielands waren bereits Begeisterung und Grund genug, Erfahrungen auszutauschen und zu fachsimpeln. Vor allem aber wird gemeinsam gespielt – und das heißt der so unverwechselbar schöne Klang vieler Banjos zusammen.

Ubuntu Drummers
20.05.18 15:45 Uhr

Ubuntu Drummers

Ubuntu heißt: „Ich bin – weil wir sind“ Seit 2013 sind 16 Trommler/innen unter Anleitung von Sylvia Schäfer – mit diesem Namen viel unterwegs und spielen auf Kulturellen Veranstaltungen uvm. „Gemeinsam ein starker Rhythmus – Gemeinsam ein starkes Team“ Wir nehmen unser Publikum auf eine wunderschöne und anspruchsvolle bunt gemischte rhythmische Reise mit. Der Rhythmus geht absolut in die Beine. Jeder ist eingeladen sich frei – locker – leicht –lustig – lachend mit uns im Groove zu bewegen. Musik, die man sehen – hören und spüren kann.

Städtische Musikschule
20.05.18 17:00 Uhr

Städtische Musikschule

Schüler entdecken die Welt der Percussion auf Mallets, Drumset und Smallpercussion. Lassen sie sich mit Percussion Musik von Latin, Pop bis Klassik begeistern. Die Ensembles PercussionKids, Drumkids und Percussemble Drumkey unter der Leitung von Roland Gallner werden mit viel Leidenschaft ihre originellen Arrangements präsentieren. Quadro Saxo ist ein Saxophon-Ensemble der städtischen Musikschule Vilsbiburg. Die vier jungen Musiker, Eva Albersdörfer (Sopran-Saxophon), Franziska Praller (Alt-Saxophon), Sabrina Diny (Tenor-Saxophon) und Felix Steer (Bariton-Saxophon) haben bereits als Ensemble unter der Leitung von Sebastian Bortolotti mehrere Musikwettbewerbe gewonnen. Unter anderem waren sie Sieger beim „Concertino“ Kammermusikwettbewerb des bayerischen Blasmusikverbandes. Weiterhin waren Sie Preisträger beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“. Im vergangenen Jahr wurden sie außerdem von der Geschwister-Stefan-Stiftung für herausragende, musikalische Leistung ausgezeichnet.

Young Fast Running Man
20.05.18 19:00 Uhr

Young Fast Running Man

Auf seinem selbstbetitelten Debüt-Album vereint der Solokünstler Young Fast Running Man Elemente des traditionellen Blues, Rock der 60er Jahre, Country und Folk. Die Bandbreite reicht von klassischen Techniken wie Blues-Slide-Gitarren, open-tuned acoustic-fingerstyle, Blues-Harps bis hin zu mit Bläsern und Streichern unterlegten Balladen, sowie dem Einsatz von Mandoline und Mundharmonika. Eine besonders wichtige Inspiration für den Münchner Fabian Hertrich waren und sind seine Brüder, die nicht nur seit frühester Kindheit seine musikalische Laufbahn begleitet haben, sondern auch heute zum Teil noch den harten Kern seiner Live-Band bilden.

TOP